Carmen Werner

Hermann Anthamatten

Text und Regie

Carmen Werner und Hermann Anthamatten lassen in ihrem Stück über Matthäus Schiner dessen Leben Revue passieren und das Publikum kann so miterleben, wie aus dem Geisshirten Matthias zuerst der Fürstbischof von Sitten wird, der dann als Kardinal die europäische Geschichte zu Beginn des 16. Jahrhunderts mitgestaltet.

Mit dabei sind Musiker und ein Chor, welcher das Geschehen kommentiert, sowie die sieben Tugenden und Laster, die Schiner auf seinem Weg begleiten.

Carmen Werner aus Brig hat Aus- und Weiterbildungen als Primarlehrerin, Erwachsenenbildnerin, Schulische Mediatorin, Hypnosetherapeutin und in audio-visueller Gestaltung (Schwerpunkt Film) und Kommunikation gemacht.
Sie arbeitet:
- schauspielend, produzierend und inszenierend im Bereich Theater (Freies Theater Oberwallis, Malatelier Brig);
- moderierend und produzierend im Bereich Film (Videowerksatt PiCut Naters, Zauberlaterne Oberwallis)
- schreibend (Theater, Kolumnen, Liedtexte, Bilderbuch)
- verwaltend und fördernd (Alter Werkhof Brig, KuKo Brig)
- lehrend und therapierend (BFO, kommt.ch)

Hermann Anthamatten hat an der Uni Bern studiert. Seit mehr als 35 Jahren schreibt und inszeniert er.

Autor folgender Werke:
• „Die Heimkehr – ein Spiel mit dem Grossen Stockalper”, 2008
• „Geo Chavez’ Traum“, 2010
• „Ungeschminkt“, 2011
• „Goudron“, 2013
• gemeinsam mit Carmen Werner Liedtexte für das Projekt „13 Sternenbilder" von Hansruedi Kämpfen, 2015
• gemeinsam mit Carmen Werner Liedtexte für das Projekt „Abklang" von Beat Jaggy, 2015/16
• „Ds Wilt Mandji", 2016/17
• „Blick ins Paradies", frei nach Jura Soyfer, 2017
• „Ödipus", frei nach Sophokles, 2019/20
• Seit 2009 Kolumnist „Walliser Bote“
• Texte für den Dok-Film „Das Schlachtross des Papstes"
• Diverse Bearbeitungen / Dramatisierungen

Regie:
• Leiter / Regisseur Freies Theater Oberwallis seit 1988, Details unter www.freiestheater.ch
• Theaterverein Naters 2005 „Besuch der Alten Dame“ (Dürrenmatt)
• La Poste Visp 2011 „Ungeschminkt“ (Anthamatten)
• Theater Baltschieder 2017 „Ds Wilt Mandji"
• Kyburgbühne Thun: 2015 „Tartüff“ (Molière) und 2019 „Blick ins Paradies" (Soyfer / Anthamatten)
• Monbijou Theater Berlin: 2016 „Gevatter Tod“ (Grimm) und 2017 „Das Feuerzeug" (Andersen)